AGB

I. Geltungsbereich, Änderungen dieser Bedingungen

1. Für die Vertragsverhältnisse des Skiclub Schiltach e.V. gelten die nachfolgenden Bedingungen.
2. Der Skiclub Schiltach e.V. behält sich das Recht vor, diese Bedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.
3. Allgemeinen Vertragsbedingungen des Skiclub Schiltach e.V. können Sie jederzeit auf unserer Internetseite einsehen und auf Ihrem Rechner speichern.

II. Preise, Leistungen

1. Alle angegebenen Gebühren und Preise gelten unter Vorbehalt und verstehen sich grundsätzlich pro Person, solange keine gesondert gekennzeichnete Pauschale vorliegt (z.B. Familienpauschale) und inklusive aller Steuern.
2. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen (z. B. Flyer, Internet) und den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung. Vor Vertragsschluss kann der Veranstalter jederzeit eine Änderung der Leistungsbeschreibungen vornehmen, über die der Antragende selbstverständlich informiert wird (vgl. auch Ziffer III.).
3. Für etwaige Ermäßigungen ist das Alter bei Inanspruchnahme der Leistung maßgebend (z.B. bei Veranstaltungsantritt). Das Geburtsdatum ist bei Buchung anzugeben und es ist bei Bedarf bei/während der Inanspruchnahme der Leistung nachzuweisen. Umfang und Bedingungen für eine Ermäßigung sind der jeweiligen Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

III. Vertragsschluss

1. Die auf der Website oder in Prospekten dargestellten Ausschreibungen stellen kein verbindliches Vertragsangebot seitens des Skiclub Schiltach e.V. dar. Vielmehr handelt es sich um eine Aufforderung an den Nutzer, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem Skiclub Schiltach abzugeben (invitatio ad offerendum). Die Buchung kann schriftlich, telefonisch, per Telefax, mündlich oder im elektronischen Verkehr erfolgen. Im elektronischen Verkehr erfolgt die Angebotsabgabe durch den Nutzer durch Eingabe seiner Daten in das Online-Buchungsformular und dessen Absendung an den Skiclub Schiltach e.V.
2. Mit der Buchung bietet uns der Kunde den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Nutzer ist für den Zeitraum von maximal 6 Tagen an sein Vertragsangebot gebunden.
3. Der Vertrag kommt mit dem Zugang unserer Buchungsbestätigung zustande. Die Die Buchungsbestätigung bedarf keiner bestimmten Form. Ein Vertragsschluss und ein Anspruch auf Teilnahme besteht nur nach der Buchungsbestätigung durch den Skiclub Schiltach e.V.
4. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Buchung ab, so stellt dies ein neues Angebot unsererseits darf, an welches wir für die Dauer von 10 Tagen gebunden sind. Der Vertrag kommt auf Grundlage des neuen Angebotes zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist uns gegenüber die Annahme durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung des Preises oder Restzahlung desselben erklärt.
5. Zusätzliche Vereinbarungen und Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen Bestätigung durch den Skiclub Schiltach e.V.
6. Die Aufnahme auf eine Warteliste (Wartelistenplätze) auf Wunsch eines potentiellen Kunden stellt noch keine Buchungsbestätigung dar. Sie werden erst bei Verfügbarkeit ausreichender Kapazitäten in Buchungen umgewandelt. Der Kunde wird umgehend informiert. Die Festlegung der Kapazitäten und die ggf. notwendige Verteilung/Vergabe beschränkter Kapazitäten liegt im Ermessen des Skiclub Schiltach e.V. Bei Überschreitung der maximalen Teilnehmerzahl wird in der Regel die Reihenfolge des Eingangs der Buchungen zur Bestimmung der Reihenfolge für die Warteliste herangezogen. Mitglieder werden bevorzugt berücksichtigt. Die Dauer der Mitgliedschaft spielt keine Rolle. Ein Wartelistenplatz generiert keinen Anspruch auf Teilnahme. Der Skiclub Schiltach e.V. behält sich vor seine Vergaberichtlinien jederzeit neu anzupassen. Die Ziffern III.3-5 bleiben unberührt.
7. Bei Liftkarten sowie bei ausdrücklich als vermittelt gekennzeichneten Leistungen (z.B. beim Opening), vermittelt der Skiclub Schiltach e.V. lediglich einen Vertragsschluss zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter. In den Fällen, in denen der Skiclub Schiltach e.V. lediglich als Vermittler auftritt, kommt zwischen dem Skiclub Schiltach e.V. und dem Kunde durch die Buchungsbestätigung ein Geschäftsbesorgungsvertrag dessen Grundlage die Vermittlung der jeweiligen Leistung ist. Die vermittelten Verträge kommen im Namen und auf Rechnung der jeweiligen Anbieter zwischen dem jeweiligen Anbieter und dem Kunden zustande. Den vermittelten Verträgen können eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Anbieters zu Grunde liegen.
8. Die Vertragssprache ist, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde Deutsch.

IV. Zahlung

1. Soweit nichts anderes bestimmt ist, wird bei Buchung eine Anzahlung von 50 € fällig. Der Restbetrag ist, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist, binnen 14 Tagen vor Antritt zur Veranstaltung zu überweisen. Erfolgt der Vertragsabschluss weniger als 14 Tage vor Inanspruchnahme der Leistung, wird der gesamte Betrag ab Bestätigung der Buchung sofort in einer Summe zur Zahlung fällig.
2. Der jeweilige Betrag ist auf das Konto des Skiclub Schiltach e.V. zu überweisen: Inhaber: Skiclub Schiltach e.V.  Bank: Volksbank Kinzigtal IBAN: DE74664927000030144309 Als Betreff ist der Name der jeweiligen Veranstaltung anzugeben.

V. Rücktritt, Stornierung, Umbuchung, Ersatzteilnehmer, Änderungen

1. Regelungen bei einem Vertragsverhältnissen iSd. §§ 651a ff. BGB (Reisevertrag):
a. Der Rücktritt kann jederzeit vor Inanspruchnahme der Leistung erklärt werden. Wir empfehlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns: Skiclub Schiltach e.V. Eythstraße 13, D-77761 Schiltach, +49 7836 1580, info@skiclub-schiltach.de.
b. Ein Wartelistenplatz kann jederzeit von beiden Seiten kostenfrei storniert werden. Ein Wartelistenplatz ist unverbindlich.
c. Dem Skiclub Schiltach e.V. steht bei Rücktritt des Kunden vom Vertrage unter Verlust des Anspruchs auf den vereinbarten Reisepreis eine angemessene Entschädigung gem. § 651i BGB zu. Deren Höhe bestimmt sich nach dem vereinbarten Reisepreis unter Abzug des Wertes der vom Skiclub Schiltach e.V. ersparten Aufwendungen sowie dessen, was der Skiclub Schiltach e.V. durch anderweitige Verwertung der Reiseleistungen erwerben kann. Der Skiclub Schiltach e.V. kann diesen Entschädigungsanspruch gemäß § 651i Abs. 3 BGB wie folgt pauschalieren: Bis 120 Tage vor Reiseantritt erhält der Skiclub Schiltach e.V. maximal € 100,00 pro Person, sollte diese Stornierung 120 bis 90 Tage vor Reiseantritt erfolgen, erhöht sich dieser Betrag auf € 150,00.
Nach dem 90. Tag vor Reisebeginn betragen die „Rücktrittsgebühren“:
bis zum 60. Tag vor Reisebeginn 15% des Reisepreises
dann bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 20% des Reisepreises
dann bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 50% des Reisepreises
und ab dem 14. Tag vor Reisebeginn 85% des Reisepreises
und bei Nichterscheinen zum Reisebeginn ohne Erklärung 95% des Reisepreises.
Diese Staffelung der Entschädigung gilt entsprechend auch bei Eigenanreise.
d. Sollen auf Ihren Wunsch nach der Buchung der Reise Änderungen vorgenommen werden, so entstehen dem Skiclub Schiltach e.V. in der Regel die gleichen Kosten wie bei einem Rücktritt Ihrerseits. Der Skiclub Schiltach e.V. muss Ihnen daher die Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie sie sich zum Umbuchungszeitpunkt für einen Rücktritt ergeben hätten. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen. Umbuchungswünsche sind vorbehaltlich, dass ihre Durchführung dem Skiclub Schiltach e.V. überhaupt möglich und zumutbar ist.
e. Wir behalten uns vor, anstelle der vorgenannten Pauschalen eine höhere konkrete Entschädigung geltend zu machen, wobei wir nachzuweisen haben, dass uns wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils angesetzte Pauschale entstanden sind.
f. Das Recht des Kunden, dem Skiclub Schiltach e.V. einen geringeren Entschädigungsanspruch nachzuweisen als gefordert, bleibt ihm in jedem Fall unbenommen.
g. Der Rücktritt eines Reisenden hat für die Mitreisenden grds. keine Auswirkungen.
h. Das gesetzliche Recht des Kunden, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften der Kunde und der Dritte dem Skiclub Schiltach e.V. als Gesamtschuldner für den Preis und die ggf. entstehenden Mehrkosten. Der Skiclub Schiltach e.V. kann der Teilnahme eines Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften auch des Reiselandes oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.
i. Nimmt der Kunde einzelne Leistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten worden sind, aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind, nicht in Anspruch, besteht uns gegenüber kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Wir werden uns allerdings um eine Erstattung der ersparten Aufwendungen gegenüber den Leistungsträgern bemühen. Letzteres gilt nicht, soweit es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.
j. Änderungen wesentlicher Leistungen gegenüber dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss (z.B. wegen den Schneebedingungen) notwendig werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Leistung nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, insbesondere soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu informieren. Gegebenenfalls wird er dem Kunden eine unentgeltliche Umbuchung oder einen unentgeltlichen Rücktritt anbieten. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Skiclub Schiltach e.V. in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden ausseinem Angebot anzubieten.  Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung des Skiclub Schiltach e.V. über die Änderung der Reiseleistung dieser gegenüber geltend zu machen.
k. Der Skiclub Schiltach e.V. ist zum ohne Einhaltung einer Frist zum Rücktritt berechtigt, wenn der Kunde die Durchführung der Leistung trotz Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in einem solchen Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerecht fertigt ist. Kündigt der Skiclub Schiltach e.V. in diesem Fall, so behält der Skiclub Schiltach e.V. den Anspruch auf den Preis, muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt werden, einschließlich der von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst.
l. Wir sind berechtigt, wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurück zu treten, wenn wir in der jeweiligen Ausschreibung die Mindestteilnehmerzahl beziffert sowie den Zeitpunkt, bis zu welchem vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn dem Kunden spätestens die Rücktrittserklärung zugegangen sein muss, angegeben haben und in unserer Annahmeerklärung (Buchungsbestätigung) die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist deutlich angegeben ist oder dort auf die entsprechenden Angaben in der Ausschreibung verwiesen wurde. Der Rücktritt ist gegenüber dem Kunden bis spätestens zum 14 Tag vor dem vereinbarten Leistungszeitpunkt zu erklären. Wird die Veranstaltung wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt, erhält der Kunde die bereits auf den Reisepreis geleisteten Zahlungen unverzüglich zurück sofern er nicht ein gegebenenfalls mögliches Angebot auf kostenlose Umbuchung innerhalb des Programms des Skiclub Schiltach e.V. annimmt. Das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl ist für uns erforderlich, da ansonsten nach unserer Kalkulation bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl und Durchführung der Reise die entstehenden Kosten zu einer Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze führen würden.
m. Der Skiclub Schiltach e.V. hat das Recht bei schlechten Witterungsbedingungen bzw. bei höherer Gewalt die Buchung vor Beginn der Veranstaltung zu stornieren, ggf. wird ein Ausweichtermin mit dem Kunden vereinbart. Ist keine Vereinbarung möglich und ist der Umstand der Stornierung nicht vom Skiclub Schiltach e.V. zu vertreten, erfolgt eine Rückerstattung bereits bezahlter Kosten abzüglich der bereits entstandenen Unkosten.
n. Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann der Skiclub Schiltach e.V. für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. der Skiclub Schiltach e.V. ist in diesen Fällen verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Beförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zutragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.
2. Regelungen bei anderen Vertragsverhältnissen (sonstige Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, z.B. Skikurse):
a. Im Falle einer Rücktritt durch den Kunde werden bereits entstandene Kosten nicht mehr erstattet. Diese Kosten werden ggf. mit der Anzahlung verrechnet und der Fehlbetrag nachgefordert. Im Falle eines Überschusses wird dieser ausbezahlt. Gesetzliche Mängel-, Widerrufs- oder Rücktrittsrechte bleiben unberührt.
b. Das Recht des Kunden nachzuweisen, dass dem Skiclub Schiltach e.V. ein geringerer Schaden entstanden ist als gefordert, bleibt ihm in jedem Fall unbenommen.
c. Bei Nichtantritt zur gebuchten Veranstaltung (Leistung), oder Rücktritt des Kunden nach Veranstaltungsbeginn aufgrund vom Skiclub Schiltach nicht zu vertretender Umstände ist keine Rückerstattung mehr möglich. Ein Anspruch auf Ersatzleistung besteht nicht.
d. Nimmt der Kunde einzelne Leistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten worden sind, aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind, nicht in Anspruch, besteht uns gegenüber kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Wir werden uns allerdings um eine Erstattung der ersparten Aufwendungen gegenüber den Leistungsträgern bemühen. Letzteres gilt nicht, soweit es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.
e. Wir sind berechtigt, wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl Vertrag zurück zu treten, wenn wir in der jeweiligen Ausschreibung die Mindestteilnehmerzahl beziffert sowie den Zeitpunkt, bis zu welchem vor dem vertraglich vereinbarten Leistungszeitpunkt dem Kunden spätestens die Rücktrittserklärung zugegangen sein muss, angegeben haben und in unserer Annahmeerklärung (Buchungsbestätigung) die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist deutlich angegeben ist oder dort auf die entsprechenden Angaben in der Ausschreibung verwiesen wurde. Der Rücktritt ist gegenüber dem Kunden bis spätestens zum 14 Tag vor dem vereinbarten Leistungszeitpunkt zu erklären. Wird die Veranstaltung wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt, erhält der Kunde die bereits auf den Preis geleisteten Zahlungen unverzüglich zurück sofern er nicht ein gegebenenfalls mögliches Angebot auf kostenlose Umbuchung innerhalb des Programms des Skiclub Schiltach e.V. annimmt. Das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl ist für uns erforderlich, da ansonsten nach unserer Kalkulation bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl und Durchführung der Reise die entstehenden Kosten zu einer Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze führen würden.
f. Der Skiclub Schiltach e.V. hat das Recht bei schlechten Witterungsbedingungen bzw. bei höherer Gewalt die Buchung vor Beginn der Veranstaltung zu stornieren, ggf. wird ein Ausweichtermin mit dem Kunden vereinbart. Ist keine Vereinbarung möglich und ist der Umstand der Stornierung nicht vom Skiclub Schiltach e.V. zu vertreten, erfolgt eine Rückerstattung bereits bezahlter Kosten abzüglich der bereits entstandenen Unkosten.
g. Wird die Veranstaltung infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt wärend der Durchführung erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann der Skiclub Schiltach e.V. für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Veranstaltung noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. der Skiclub Schiltach e.V. ist in diesen Fällen verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Beförderung umfasst, den Kunden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zutragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last.
h. der Rücktritt ist zu richten an Skiclub Schiltach e.V. Eythtraße 13, D-77761 Schiltach +49 7836 1580, info@skiclub-schiltach.de.

VI. Haftung, Gewährleistung

1. Der Skiclub Schiltach e.V. haftet im Geltungsbereich dieser Bestimmungen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder vertraglichen Haftung auf den Ersatz von Schäden oder auf den Ersatz vergeblicher Aufwendungen, die durch den Skiclub Schiltach e.V., dessen gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder bei schuldhafter Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (in diesem Fall begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden).
2. Die Haftungsbeschränkung erstreckt sich auch auf die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Skiclub Schiltach e.V.
3. Der Skiclub Schiltach e.V. übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an einer Veranstaltung. Es obliegt dem Teilnehmer seinen Gesundheitszustand vor der Teilnahme medizinisch überprüfen zu lassen und seine körperliche Leistungsfähigkeit einzuschätzen. Für den technisch einwandfreien Zustand des ggf. zur Veranstaltung mitgebrachten Sportgerätes ist der Teilnehmer selbst verantwortlich.
4. Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- u. Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die lediglich als Fremdleistungen vermittelt worden sind, wie etwa Ausflüge, Sportveranstaltungen, Beförderung mit Bergbahnen soweit diese Leistungen in der Ausschreibung oder an sonstiger Stelle vor Vertragsabschluss ausdrücklich und unter Benennung des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass für den Kunden unzweifelhaft erkennbar ist, dass diese Leistungen nicht Bestandteil unserer Leistungen sind.
5. Der Skiclub Schiltach e.V. haftet im Zusammenhang mit Leistungen, die lediglich als Fremdleistungen vermittelt worden sind nicht für den Vermittlungserfolg und/oder die tatsächliche/mangelfreie Erbringung der Touristikleistung selbst, sondern nur dafür, dass die Vermittlung mit der ordentlichen Sorgfalt vorgenommen wird.
6. Der Skiclub Schiltach e.V. ist in zumutbarem Umfang bemüht sicherzustellen, dass die auf der Website verfügbaren Informationen und sonstigen Daten, insbesondere in Bezug auf Preise, Beschränkungen und Termine, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, vollständig und richtig sind. Die einzelnen Angaben zu den Leistungen können jedoch auf den Angaben Dritter beruhen (z.B. wenn der Skiclub Schiltach e.V. die Leistung lediglich vermittelt). Eine Garantie hierfür wird vom Skiclub Schiltach e.V. nicht übernommen.
7. Sämtliche auf der Website dargestellten Leistungen sind nur begrenzt verfügbar. Der Skiclub Schiltach e.V. haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Leistung zum Zeitpunkt der Buchung.
8. Der Skiclub Schiltach e.V. übernimmt zudem keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit von sonstigen Inhalten Dritter. Maßgeblich für den Vertragsschluss sind allein die Angaben, die Ihnen in der Ausschreibung innerhalb des Buchungsvorgangs und/oder in der entsprechenden Buchungsbestätigung gemacht werden.
9. Für alle Verträge des Skiclub Schiltach e.V. iSd. §§ 651a ff. BGB (Reisevertrag) gilt ergänzend, dass die vertragliche Haftung vom Skiclub Schiltach e.V. für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreisbeschränkt ist soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grobfahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Skiclub Schiltach e.V. für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Ein Schadensersatzanspruch gegen den Skiclub Schiltach e.V. ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadens ersatzgegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unterbestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. Der Skiclub Schiltach e.V. haftet nicht für die Folgen höherer Gewalt.
10. Ansprüche wegen schuldhafter Herbeiführung von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit sowie Ansprüche wegen arglistiger Täuschung, wegen eines vom Skiclub Schiltach e.V. übernommenen Beschaffungsrisikos oder wegen verschuldeter Unmöglichkeit bleiben durch die oben stehenden Bestimmungen unberührt.
11. Im Übrigen richtet sich die Haftung und (Mängel-) Gewährleistung nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.

VII. Versicherungsschutz

1. Mitglieder des Skiklub Schiltach e.V.
a. Während des Skikurses unter Aufsicht des Lehrpersonals sind alle Mitglieder gegen Eigenverletzung versichert.
b. Die Mitglieder sind durch ihren Beitrag während den Clubveranstaltungen gegen Schadensersatzansprüche Dritter haftpflichtversichert. Von diesem Versicherungsschutz ausgenommen sind Ansprüche gegenüber den Mitgliedern des eigenen Vereins und gegenüber Mitgliedern fremder Vereine des gleichen Landessportbundes.
c. Ein darüberhinausgehender Versicherungsschutz für die Teilnehmer besteht nicht, es ist daher der Abschluss einer DSV-Zusatzversicherung, bzw. einer Haftpflicht-, Unfall-, Auslandskrankenversicherung dringend empfohlen.
d. Der Versicherungsschutz erfolgt über den DSV. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Versicherers. Der Skiclub Schiltach e.V. hat keinen Einfluss auf die Versicherungsbedingungen. Änderungen der Bedingungen sind für den Skiclub Schiltach daher nicht zwingend vorhersehbar und jederzeit möglich. Auch daher wird eine private Versicherung empfohlen. Für nähere Informationen zum Versicherungsschutz wenden Sie sich bitte an uns.
2. Nichtmitglieder
Ein Versicherungsschutz für Nichtmitglieder während der Veranstaltungen/Kurse besteht nicht, es ist daher der Abschluss einer DSV-Zusatzversicherung, bzw. einer Haftpflicht-, Unfall-, Auslandskrankenversicherung dringend empfohlen.
3. Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag kann nur der Reisekunde gegen den Versicherer verfolgen.
4. Den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

VIII. Rechtswahl und Gerichtsstand

1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen Kunden und uns findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt im Übrigen auch für das gesamte Rechtsverhältnis.
2. Klagen des Kunden gegen uns sind ausschließlich an unserem Sitz zu führen.
3. Für Klagen unsererseits gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist als Gerichtsstand unser Sitz vereinbart.
4. Vorstehende Bestimmungen über Rechtswahl und Gerichtsstand gelten nicht, soweit sie aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Vertrag zwischen dem Kunden und uns anzuwenden sind, etwas anderes zu Gunsten des Kunden ergibt oder soweit auf den Vertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedsstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die sich aus den vorliegenden Geschäftsbedingungen ergebenden Bestimmungen, oder die anwendbaren deutschen Vorschriften.

IX. Datenschutz

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:
Skiclub Schiltach e.V.
Geschäftsstelle
Eythstraße 3
77761 Schiltach
Tel.: +49 (0) 7836 1580
info@skiclub-schiltach.de
Vereinsregister: Oberndorf, Registernummer: 672
Der Skiclub Schiltach e.V. wird vertreten durch den 1. Vorstand
Wolfram Hils, Eythstraße 3 77761 Schiltach, Tel.: +49 (0) 7836 1580

2. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung
a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist dem Skiclub Schiltach e.V. ein besonderes Anliegen. Diese Daten werden von uns daher strikt nach den gesetzlichen Vorschriften verarbeitet. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite, sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Auf Ihre Daten hat grds. nur ein sehr begrenzter interner Personenkreis Zugriff. Diese Personen sind auf das Datengeheimnis verpflichtet.
b. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist welcher der Skiclub Schiltach e.V. unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Skiclub Schiltach e.V. oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. Datenverarbeitung iRv. Vertragsschlüssen
Vom Skiclub Schiltach e.V. werden personenbezogene Daten zum Zweck des Vertragsschlusses erhoben (z.B. Mitgliedschaft, Buchung eines Kurses). Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten die uns von Ihnen iRe. Buchungs- oder Anmeldevorgangs zur Verfügung gestellt werden dient uns allein zur Bearbeitung der Anfrage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind (vgl. Abs. IX. 2 b.). Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung iRv. Vertrags- und vorvertraglichen Verhältnissen bei Nutzung unserer Online-Services entnehmen Sie bitte Abs. IX. 3. e.
d. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte; Übermittlung ins Ausland
Grundsätzlich werden von uns erhobene Daten nur intern verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann Ausnahmsweise an Dritte weitergeleitet oder übermittelt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, in (medizinischen) Notfällen, wenn dies zur Abwicklung Ihrer jeweiligen, konkreten Anfrage (z.B. iRe. Buchung, Anmeldung) zwingend erforderlich ist oder Sie zuvor ausdrücklich in die Weitergabe eingewilligt haben. Entsprechendes gilt für die Übermittlung von Daten ins Ausland.
e. Speicherdauer und Löschung
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
3. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Online-Services
a. Bereitstellung der Internetseite
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen im technisch notwendigen Umfang vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Dabei werden konkret folgende Daten erhoben: Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem des Nutzers, den Internet-Service-Provider des Nutzers, die IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Internetseiten von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt und Internetseiten die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Diese Daten sind für den Skiclub Schiltach e.V. nicht bestimmten Personen zuordenbar. Ein Abgleich oder eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit keine gesetzlichen Regelungen dem entgegenstehen. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.
b. Newsletter
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske, die EMail-Adresse, an uns übermittelt. Zudem werden bei der Anmeldung das Datum und die Urzeit der Registrierung erhoben. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs (Datum/Uhrzeit) dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten EMail-Adresse zu verhindern.
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit keine gesetzlichen Regelungen dem entgegenstehen. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.
c. Newsletter-Tracking
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren (s.o.). Wird ein zugesandter Newsletter durch den Abonnenten geöffnet, so werden uns folgende Daten übermittelt, soweit dies nicht durch den Empfänger blockiert wurde: Datum und Uhrzeit der Öffnung, sowie ggf. ob einer der Links in der EMail angeklickt wurde. Eine Auswertung, welcher Link angeklickt wurde findet nicht statt. Eine Zusammenführung oder Abgleich mit anderen Daten erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich intern für statistische Zwecke verarbeitet. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Zusammenhang mit Newsletter-Tracking keine Weitergabe der Daten an Dritte.
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung der Tracking-Daten des Nutzers dient rein statistischen Zwecken. Die statistische Auswertung zeigt uns in welchem Umfang der Service von den Abonnenten angenommen wird und hilft uns dabei den Newsletter-Service zu verbessern. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit keine gesetzlichen Regelungen dem entgegenstehen.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerspruch in die Verarbeitung der beim EMail-Tracking erhobenen Daten ermöglicht.
d. Kontaktformular und EMail-Kontakt
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten (Name, Vorname, EMail-Adresse, Betreff und Ihre Nachricht) sowie Datum und Uhrzeit des Absendevorgangs an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten EMail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der EMail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang grds. keine Weitergabe der Daten an Dritte. Eine Weitergabe an Dritte (auch ins EU-Ausland oder Drittland) findet nur in den Ausnahmefällen statt, in denen dies zur Abwicklung Ihrer Anfrage zwingend erforderlich ist.
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer EMail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der EMail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per EMail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit dem keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per EMail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet, bzw. eine etwaige Anfrage abschließend bearbeitet ist. Beendet ist die Konversation insb. dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per EMail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Skiclub Schiltach e.V. erklärt werden. Der Widerspruch ist hierfür (formlos) per EMail an die Adresse info@skiclub-schiltach.de zu richten. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen.
e. Buchung/Anmeldung per Online-Formular oder EMail
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite sind Buchungsformulare vorhanden, welche für die elektronische Buchung/Anmeldung zu Veranstaltungen und Kursen des Skiclub Schiltach e.V. genutzt werden kann (elektronischer Vertragsschluss). Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten (insb. Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, EMail-Adresse, Telefonnummer, Gegenstand der Buchung) sowie Datum und Uhrzeit des Absendevorgangs an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Buchung/Anmeldung über die bereitgestellten EMail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der EMail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung Ihrer jeweiligen Anfrage verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang grds. keine Weitergabe der Daten an Dritte. Eine Weitergabe an Dritte (auch ins EU-Ausland oder Drittland) findet nur in den Ausnahmefällen statt, in denen dies zur Abwicklung Ihrer Buchung/Anmeldung zwingend erforderlich ist (z.B. Ausstellung von Gästekarten iRe. Mehrtagesveranstaltung mit Hotel).
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Regelmäßig zielt die Übermittlung iRd. Buchung/Anmeldung auf den Abschluss eines Vertrages ab, dementsprechend ist hier die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. (Zusätzliche) Rechtsgrundlage ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer EMail übermittelt werden, ist (ggf. ergänzend) Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Buchung/Anmeldung. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des entsprechenden Formulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit dem keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Formulars und diejenigen, die per EMail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Anfrage abschließend bearbeitet ist. Beendet ist die Anfrage idR. dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass die betroffene Anfrage abschließend bearbeitet ist oder die entsprechende Veranstaltung durchgeführt wurde.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per EMail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Skiclub Schiltach e.V. erklärt werden. Daten welche auf Grundlage anderer gesetzlicher Grundlagen erhoben bzw. verarbeitet werden, bleiben hiervon grds. unberührt. Der Widerspruch ist (formlos) per EMail an die Adresse info@skiclub-schiltach.de zu richten. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung Ihrer Anfrage nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen. Sollten durch die Einleitung der Bearbeitung Ihrer Anfrage (z.B. des Buchungsvorgangs) bereits Kosten entstanden sein, sind diese dem Skiclub Schiltach e.V. zu erstatten.
f. Anforderung von Mitgliedschaftsunterlagen per Online-Formular oder EMail-Kontakt
aa. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist ein Formular vorhanden, welches für die elektronische Anforderung von Mitgliedschaftsunterlagen des Skiclub Schiltach e.V. genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten (insb. Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, EMail-Adresse, Telefonnummer) sowie Datum und Uhrzeit des Absendevorgangs an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der EMail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung Ihrer Anfrage verwendet.
bb. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Regelmäßig zielt die Übermittlung auf den Abschluss einer Mitgliedschaft im Skiclub Schiltach e.V. ab, dementsprechend ist hier die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. (Zusätzliche) Rechtsgrundlage ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer EMail übermittelt werden, ist (ggf. ergänzend) Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
cc. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Anforderung der Mitgliedschaftsunterlagen. Im Falle einer Kontaktaufnahme per EMail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des entsprechenden Formulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
dd. Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit dem keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Formulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Anfrage abschließend bearbeitet ist. Beendet ist die Anforderung der Mitgliedschaftsunterlagen regelmäßig mit deren Übersendung.
ee. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per EMail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Skiclub Schiltach e.V. erklärt werden. Daten welche auf Grundlage anderer gesetzlicher Grundlagen erhoben bzw. verarbeitet werden, bleiben hiervon grds. unberührt. Der Widerspruch ist (formlos) per EMail an die Adresse info@skiclub-schiltach.de zu richten. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung Ihrer Anfrage nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen.
4. Rechte der betroffenen Person
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener iSd. DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen (Skiclub Schiltach e.V.) zu:
a. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
aa. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
bb. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
cc. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
dd. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
ee. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
ff. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
gg. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
hh. das Bestehen (oder Nichtbestehen) einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
b. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
c. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
aa. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
bb. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
cc. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
dd. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
d. Recht auf Löschung
aa. Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
bb. Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
cc. Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
e. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
f. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
aa. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und
bb. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
g. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
h. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
i. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
aa. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
bb. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
cc. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DS-GVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DS-GVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in a. und c. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
j. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.
5. Weiterführende Informationen
Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher können Sie uns jederzeit kontaktieren, wenn Sie weitergehende Fragen zum Datenschutz beim Skiclub Schiltach e.V. haben. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle (Kontaktdaten, s.o.).

Skiclub Schiltach e.V.

Eythstraße 3

D-77761 Schiltach


Hier können Sie die AGB im PDF-Format herunterladen [download]


Verwandte Links:

Impressum